Follow us

Like us on Facebook
Aditi Melanie Bayer

Bitte auf Bild klicken
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Nachwuchsarbeit des SVZ

Bitte auf Bild klicken
Online Stats
Gäste Online: 5
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 43
Unaktivierte Mitglieder: 11
Neustes Mitglied: Felix-Sil

Besucher Heute: 386
Besucher Online: 5
Besucher Gestern: 121
Besucher Monat: 18266
Besucher Gesamt: 2317206
Artikel Navigation
Artikel Übersicht » Archiv 2015/2016 » 19. Spieltag: SVZ - Altenheim endete 4:2
19. Spieltag: SVZ - Altenheim endete 4:2

Der SV Zunsweier ist auch im zwölften Spiel in Folge nicht zu schlagen. Gegen den FV Altenheim siegten die Spieler von Trainer Uli Lang mit 4:2. Einer turbulenten ersten Hälfte folgte ein defensiv konzentrierter zweiter Durchgang. Damit verkürzte der SVZ den Rückstand auf den Tabellenzweiten vom SV Oberweier auf sechs Punkte.

Als Schiedsrichter Philipp Barich die Partie zwischen Zunsweier und Altenheim nach etwas mehr als 90 Minuten abpfiff, war die Erleichterung bei den Hausherren zu spüren. Immerhin lag eine turbulente Partie mit Auf und Abs hinter den Spielern von Trainer Uli Lang.

Aber der Reihe nach. Zunsweier begann das Spiel der beiden bis dato in der Rückrunde ungeschlagenen Teams druckvoll und energisch und erspielte sich wie häufig einige gute Chancen. Die Führung blieb, auch wie häufig, aber aus.

In der 22. Minute nutzte der FV Altenheim dann seine erste Gelegenheit nach einem Konter zu überraschenden Führung. Zunsweier ließ sich davon aber nicht beirren und spielte weiter nach vorne. Das Ergebnis: Der Ausgleich zur sieben Minuten später durch Kapitän Pascal Höpf, der wieder im Sturmzentrum agieren durfte. Kurz darauf erzielte Steven Riehle gar die Führung für die Schwarz-Weißen. Der Verteidiger sprintete die Außenlinie entlang, konnte von niemandem aufgehalten werden und lupfte den Ball sicher ins Tor.

Wer jetzt dachte, Zunsweier hätte die Partie vollständig im Griff, übersah den Faktor Schiedsrichter. Der entschied kurz vor der Pause auf Elfmeter für Altenheim, den die Gäste verwandeln konnte. Torwart Tobias Konopatzki war noch am Ball dran, konnte den Ausgleich aber nicht verhindern.

Nach der Pause legten die Hausherren einen blitzsauberen Start hin. Ein langer Pass erreichte Stürmer Michael Wurmseher, der den Ball perfekte mitnahm, den gegnerischen Torhüter umkurvte und die erneute Führung für seine Farben brachte.

Zunsweier erspielte sich in der Folge weitere Chancen, vor allem durch Wurmseher, konzentrierte sich aber vor allem darum, die Führung zu sichern; und das funktionierte. Zwar machte der FVA das Spiel im Mittelfeld, das Zunsweierer Mittelfeld unterband gegnerische Bemühungen aber stets, bevor es zu gefährlich wurde.

In der 89. Minute machte Matthias Jundt dann den Sack. Nachdem der eingewechselte Dominic Förster im Strafraum zu Fall gebracht wurde, verwandelte der Sechser den folgenden Strafstoß. Mit dem Sieg verkürzte der SV Zunsweier den Rückstand auf den Tabellenzweiten Oberweier auf sechs Punkte. Am kommenden Sonntag treffen beide Teams direkt auf einander. Los geht es um 15 Uhr in Oberweier. (Autor: Matthias Jundt)

Die Reserve verlor 5:1.