Follow us

Like us on Facebook
Aditi Melanie Bayer

Bitte auf Bild klicken
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Nachwuchsarbeit des SVZ

Bitte auf Bild klicken
Online Stats
Gäste Online: 5
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 43
Unaktivierte Mitglieder: 11
Neustes Mitglied: Felix-Sil

Besucher Heute: 402
Besucher Online: 5
Besucher Gestern: 121
Besucher Monat: 18282
Besucher Gesamt: 2317222
Artikel Navigation
Artikel Übersicht » Archiv 2015/2016 » 20. Spieltag: Heiligenzell - SVZ endete 2:3
20. Spieltag: Heiligenzell - SVZ endete 2:3

Rückstand, Führung, scheinbarer Sieg und Zittern - die Partie gegen den Tabellenvorletzten aus Heiligenzell war für den SV Zunsweier ein hartes Stück Arbeit und ein Wechselbad der Gefühle. Am Ende stand dennoch der nächste Sieg auf dem Konto. Durch Niederlagen der besser platzierten Konkurrenz kann der SVZ zudem Boden gutmachen.

Sichtlich erleichtert waren die Spieler des SV Zunsweier nach 90 anstrengenden Minuten gegen den SV Heiligenzell. Und dabei war es klar, dass das Spiel gegen den Tabellenvorletzten hart werden würde. In der Hinrunde gab es nur ein Unentschieden, in der Vorsaison konnte sich der SVZ nur knapp mit 1:0 durchsetzen.

Dabei hätte es diesmal einfacher laufen können. Früh hatte Winterneuzugang Mohamed Ben Jabrallah die Führung nach einem Pass von Matthias Jundt auf dem Fuß, der Stürmer vergab aber. Stattdessen nutzte der SVH einen Fehler der Zunsweierer gnadenlos aus und ging in der fünften Minute in Führung.

Zunsweier reagierte darauf mit weiteren Chancen. Zunächst knallte Jabrallah einen Schuss an die Latte, in der 22. Minute machte er es dann besser. Einen Freistoß aus halbrechter Position von Daniel Huber nahm Jabrallah im Strafraum direkt und erzielte nicht nur den Ausgleich, sondern auch seinen ersten Treffer im schwarz-weißen Trikot.

Zunsweier hatte die Partie nun weitestgehend in der Hand, ohne allerdings zu glänzen. Besonders im Mittelfeld fehlte häufig die Ballsicherheit. Dennoch gelang noch vor der Pause die Führung. Pascal Höpf eroberte im Abwehrdrittel der Heiligenzeller den Ball und schob den anschließend sicher ins rechte untere Toreck ein.

Wer jetzt glaubte, dass sich der Tabellenvorletzte aufgab, sah sich getäuscht. Der SVH bliebt weiter dran und machte es gerade den Mittelfeldspielern um Jundt, Huber und Sascha Wißmann schwer, das Spiel aufzubauen. Gerade recht kam in der 64. Minute die Flanke von Jabrallah und der zweite Treffer von Höpf, der erneut eiskalt vor dem gegnerischen Torwart blieb.

Und auch dieses Mal blieb Heiligenzell weiter gifitg und gefährlich. In der 80. Minute rettete Steven Riehle noch auf der Linie, kurz darauf musste Torhüter Tobias Konopatzki den Ball nach einem Elfmeter dann doch aus dem Tor holen. Das 2:3 war dann aber das letzte Aufbäumen des Gastgebers.

Somit verliert der SVZ auch das elfte Spiel in Folge nicht. Weil Oberweier gegen Ata Spor verlor und Schutterwald II gegen Dinglingen, konnte Zunsweier den Rückstand auf neun beziehungsweise zwei Punkte verkürzen. Am kommenden Wochenende geht es gegen Oberweier. Los geht es um 15 Uhr. (Autor: Matthias Jundt)

Die Reserve verlor 13:3.

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.