Follow us

Like us on Facebook
Aditi Melanie Bayer

Bitte auf Bild klicken
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Nachwuchsarbeit des SVZ

Bitte auf Bild klicken
Online Stats
Gäste Online: 5
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 43
Unaktivierte Mitglieder: 11
Neustes Mitglied: Felix-Sil

Besucher Heute: 338
Besucher Online: 5
Besucher Gestern: 121
Besucher Monat: 18218
Besucher Gesamt: 2317158
Artikel Navigation
Artikel Übersicht » Archiv 2015/2016 » 25. Spieltag: TSK International - SVZ endete 0:2
25. Spieltag: TSK International - SVZ endete 0:2

Mit Ruhm haben sich die Spieler des SV Zunsweier am vergangenen Sonntag nicht bekleckert. Beim 2:0-Erfolg gegen den Tabellenletzten TSK International vergab das Team von Trainer Uli Lang in der ersten Hälfte etliche Chancen und erarbeitete sich in der zweiten kaum mehr welche. Der Traum von Platz Drei am Saisonende lebt trotzdem weiter.

Beim Blick in die Gesichter der Spieler und des Trainers nach der Partie gegen den TSK International hätte man denken können, der SV Zunsweier erlitt gerade eine heftige Niederlage. Dabei gewannen die Schwarz-Weißen mit 2:0 und erhielten sich so die Chance, die Saison auf Platz Drei zu beenden. Das wäre die beste Platzierung seit sechs Jahren. Die erste Halbzeit war geprägt von zahlreichen ausgelassenen Chancen. Entweder war es der gegnerische Torhüter, der ein ums andere Mal stark parierte oder die Zunsweier schafften es selbst nicht, den Ball einfach über die Linie zu drücken.

Den Bann brach zwei Minuten vor der Pause dann Torjäger Michael Wurmseher mit seinem 13. Saisontreffer. Dem Tor ging die schönste und einzig gelungene Kombination des SVZ voraus, als der Ball über Sven Mayer, Felix Silberer und letztlich Wurmseher von der Abwehr bis ins Tor getragen wurde. Nach der Pause sah es zunächst danach aus, als hätte der SVZ das Spiel nun im Griff. Pascal Höpf erhöhte in der 49. Minute auf 2:0. Danach ging aber nichts mehr. Kaum Chancen konnten sich die Jungs vom Bellenwald herausspielen. Wenn es doch einmal eine gab, wurde sie kläglich vergeben, wie beim verschossenen Elfmeter durch Matthias Jundt Mitte des zweiten Durchgangs.

Am Ende waren die Zunsweierer froh, dass die Partie vorbei war und sie mit einem blauen Auge und dem 2:0-Erfolg davon kamen. Am kommenden Sonntag steigt am Bellenwald das letzte Saisonspiel. Dann empfängt der SVZ Niederschopfheim 2. Wenn Schutterwald 2 zeitgleich gegen den Tabellenzweiten SV Oberweier nicht gewinnt und Zunsweier gleichzeitig drei Punkte holt, ist Platz Drei der Lohn nach einer turbulenten Saison.(Autor: Matthias Jundt)

Die Reserve verlor 6:0.