Follow us

Like us on Facebook
Aditi Melanie Bayer

Bitte auf Bild klicken
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Nachwuchsarbeit des SVZ

Bitte auf Bild klicken
Online Stats
Gäste Online: 4
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 43
Unaktivierte Mitglieder: 11
Neustes Mitglied: Felix-Sil

Besucher Heute: 314
Besucher Online: 4
Besucher Gestern: 121
Besucher Monat: 18194
Besucher Gesamt: 2317134
Artikel Navigation
Artikel Übersicht » Senioren » 7. Spieltag: SVZn - Hofstetten II endete 4:1
7. Spieltag: SVZn - Hofstetten II endete 4:1

Bereits am Freitagabend trat der SV Zunsweier am siebten Spieltag der Kreisliga B III gegen die zweite Mannschaft des SC Hofstetten an. Nach zuletzt zwei Spielen ohne Sieg, fand der SVZ wieder in die Spur und gewann das Flutlichtspiel mit 4:1. Der Erfolg war nur Mitte der zweiten Hälfte gefährdet.

Nach der Niederlage in Schweighausen in der Vorwoche, war der SV Zunsweier am vergangenen Freitag sichtlich auf Wiedergutmachung aus. Und die gelang. Schon zu Beginn merkte man dem Team von Trainer Uli Lang an, dass es gewillt war, konzentrierter und aggressiver zu Werke zu gehen.

Das erste Erfolgserlebnis ließ dann auch nicht lange auf sich warten. In der achten Minute verwandelte Mohamed Ban Jabrallah einen Pass von Dominic Förster zur Führung. Der Jungspund der Zunsweierer war zuvor hartnäckig im Zweikampf geblieben, eroberte deshalb den Ball und bereitete den Treffer des Stürmers vor.

Zunsweier blieb in der Folge die spielbestimmende Mannschaft und kombinierte sich häufig sehenswert durch das Mittelfeld. Das zweite Tor fiel aber erst eine halbe Stunde nach dem ersten. Matthias Jundt bekam etwa 20 Meter vor dem gegnerischen Kasten in zentraler Position den Ball, den er im letzten Augenblick auf die linke Seite passte. Dort wartete Patrick Keller, der den Ball mit etwas Glück im Tor unterbrachte. Mit der 2:0-Halbzeitführung ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel fanden die 22 Akteure und der Schiedsrichter veränderte Lichtverhältnisse vor. Die Sonne war untergegangen, das Fluchtlicht an und vor allem die Hausherren hatten anfangs Probleme damit. Das nutzte Hofstetten bereits in der 47. Minute gnadenlos aus. Zunächst verlor Jundt im Mittelfeld den Ball, den die Gäste anschließend schnell in die Spitze spielten. Dann unterschätze SVZ-Keeper Simon Huber aufgrund der Lichtverhältnisse einen eigentlich harmlos daherkommenden Schuss von Hofstettens Jan Wallner und prompt stand es nur noch 1:2.

Zunsweier brauchte etwa 15 Minuten, fand dann aber wieder besser ins Spiel. Dennoch musste Torwart Huber die Führung für sein Team das ein oder andere Mal retten, in dem er etwa ein Eins-zu-Eins-Duell gegen einen Hofstettener Stürmer Mitte der zweiten Hälfte für sich entschied oder einige gefährlich getretene Ecken aus dem Strafraum faustete.

Nachdem die kleine Drangphase überstanden war, erarbeitete sich der SVZ wieder mehr Chancen. Die größte davon, ein Elfmeter in der 78. Minute nach Foul am eingewechselten Pascal Höpf, verwandelte Kai Greber souverän im rechten unteren Eck zum 3:1. In der Nachspielzeit erhöhte Rafael Meier nach Zuspiel von Jundt in die Spitze zum 4:1-Endstand. Mit dem Erfolg klettert der SV Zunsweier in der Tabelle auf den fünften Rang. Am kommenden Sonntag steht das Duell in Fischerbach gegen den FC an. (Autor: Matthias Jundt)